European Championship / Novemberpokal 2015

The Supplementary Regulations and the Entry Form for the Enduro European Championship Cup Woltersdorf/Germany on 30.10. - 01.11.2015 is online.

The entire document can downloaded here.

The Entry List for the Enduro European Championship Cup Woltersdorf/Germany on 30.10. - 01.11.2015 is online. Please visit this page.

Wichtig: Das Befahren der Streckenteile im Wald, auf den Äckern, in gesperrten Industriegeländen und im Energiepark ist verboten; wer erwischt wird, verwirkt seine Teilnahme, das gilt natürlich auch für auswärtige Sportler.

Classification after 1st day

Junioren E2/E3

Ergebnisse Junioren E2/E3

Junioren E2/E3

Junioren under 20

Ergebnisse Junioren E2/E3

Junioren U20

Overall

Ergebnisse Overall

Overall

Veteranen

Ergebnisse Veteranen

Veteranen

Women

Ergebnisse Women

Women

Jun E1

Ergebnisse Junioren U20

Jun E1

E3

Ergebnisse E3

E3

E2

Ergebnisse E2

E2

E1

Ergebnisse E1

E1

Champion like

Tom Sagar Foto: Thorsten HornThe external conditions for the first day of the Enduro-European-Championship in Rüdersdorf (east of Berlin) have been perfect: The weather was not too warm and after the sun came out it became dry with a lot of grip.

The three laps with more than 60 km contented each three special-tests which add up to more than 1 hour test-time!

The first championship was decided in the morning, when the Yamaha of E1-Pilot Jonathan Rosse from Switzerland got an electric defect in the very first test. Rosse could not finish an gave the way to Maurizio Micheluz from Italy to defend his title in the E1-Class. Even if the local Edward Hübner as a guest took the daily win in front of the Husqvarna-Rider Micheluz.

Even in the E2-Class we got an champion: The Brit Tom Sagar not only won the E2-Class, but the Overall as well. With this result the KTM-rider defended his title in the class and battled the Overall-title too!

In the E3-Class the Swede Martin Sundin did not reach for the title: To many mistakes throw him to fourth place in the day. But his rivale Toman Radek was even more worse that they still battle for the title.

 

But Veteran Werner Müller from Austria already took his ninth (!) title before the last day! The KTM-rider was unbeaten the whole season.

No early decicion was made in the three junior-classes:

In the junior-E1-class the leading Nicolas Pellegrinelle was injured and had to quit. The day was won by David Abrall from France, who now is second in the championship, only three points behind the leading Patrick Markvart.

In the class of the youngest riders, the under-20-class the victory of Mirko Spandere from Italy serve him a lots of points, but not yet the championship.

Same with Jeremy Carpentier in the Junior-E2/E3-class: The French even was third in the overall, won the class, but for the title he needs still another fife points.

See the live-timing of the second day at: www.zeitnahme-dataservice.de or as an App for your smartphone "Zeitnahme TM"

Find more informations, news, results directly at our homepage: http://european-enduro.com/

 


Meisterhaft

Die äußeren Bedingungen waren optimal für den ersten Fahrtag bei der Enduro-Europameisterschaft in Rüdersdorf (östlich von Berlin). Das Wetter zunächst etwas kühl, doch als die Sonne die Wolken vertrieben hatte, wurde es seht griffig auf den drei langen Sonderprüfungen, die sich in den drei Runden zu über einer Stunde Prüfungszeit addierten. Dazwischen waren weitere 50 km Offroad-Kilometer, die des dreimal zu absolvieren galt.

Die erste Meisterschaftsentscheidungen fiel schon am Morgen, als der Zweite der E1-Meisterschaft, der Schweizer Jonathan Rosse, schon in der ersten Sonderprüfung einen Elektrikdefekt hatte und den Wettbewerb nicht beenden konnte. Damit war der Weg frei für die vorzeitige Titelverteidigung des Italieners Maurizio Micheluz, der sich an diesem Tag in der Klasse nur von Gaststarter Edward Hübner aus Deutschland geschlagen geben musste.

Auch in der E2-Klasse wurde schon vorzeitig der Meister ermittelt: Der Brite Tom Sagar gewann in der Tageswertung nicht nur seine E2-Klasse, sondern auch die Gesamtwertung aller Fahrer und konnte damit nicht nur seinen Titel in der E2-Klasse verteidigen, sondern auch erstmals die Overall-Wertung gewinnen ist damit auf seiner KTM vorzeitig der Meister aller Klassen.

In der E3-Klasse fehlt dem Schweden Martin Sundin allerdings noch eine einziger Punkt um seinen Titel zu holen. Einige Patzer warfen den Husqvarna-Piloten auf den vierten Tagesrang zurück, doch seinem Konkurrenten Toman Radek erging es noch schlechter, so dass der Kampf zwischen den Beiden noch nicht ganz entschieden ist.

Der Veteran Werner Müller aus Österreich konnte seinen neunten (!) Titel allerdings schon vorzeitig sicherstellen: Mit einem weiteren Tagessieg blieb er in dieser Saison bislang ungeschlagen!

Maurizio Micheluz

In den drei Junioren-Klassen ist noch keine vorzeitige Entscheidung gefallen: In der Junioren-E1-Klasse musste der Führende Nicolas Pellegrinelli verletzungsbedingt den Tag schon nach der ersten Sonderprüfung beenden und macht die Meisterschaft frei: Der Tagessieg von David Abgrall aus Frankreich bringt diesen auf Meisterschaftskurs.

Der Tagessieg von Mirko Spandere aus Italien in der Klasse der jüngsten Fahrer, bis 20 Jahre, bringt ihm ein dickes Punkte-Polster, aber noch nicht ganz den Titel.

Ähnlich ergeht es Jeremy Carpentier: Der Franzose war sogar Dritter in der Overall-Wertung, gewann die Junioren-Klasse der E2/E3-Fahrer, doch zum Titel fehlen ihm gerade noch fünf weitere Meisterschaftspunkte.

Das Live-Timing für den zweiten Tag gibt es direkt hier: www.zeitnahme-dataservice.de oder als App für das Smartphone: "Zeitnahme TM"

Mehr informationen, Ergebnisse, Fotos auf unserer Homepage: http://enduro-europa.com/

 


 

 

 

 

 

 

 

Impressum