Mittendrin statt nur dabei – noch 20 Startplätze für nationale Klasse verfügbar

Nur noch zwei Wochen, dann richtet der MC Woltersdorf e. V. im ADMV zum nun schon 40. Mal seinen aus gutem Grund vorgezogenen „Novemberpokal“ aus. Zwar hat man sich zum Jubiläum etwas Besonderes einfallen lassen und den Finallauf der Enduro-Weltmeisterschaft 2018 nach Rüdersdorf bei Berlin, wo sich das Veranstaltungszentrum befindet, geholt, doch vergisst man deshalb keineswegs all jene Enduro-Piloten, die das Offraod-Spektakel in den letzten Jahren groß und zu einer echten Traditionsveranstaltung gemacht haben.

 

Infolgedessen hat man auch wieder eine national offene und zugleich hubraumoffene Klasse ausgeschrieben und ins Programm eingebunden. Für diese sind aktuell noch 20 Startplätze zu vergeben. Wer meint, dass im WM-Jahr die Strecke für Hobbyfahrer zu schwer ist, der irrt, denn erstens gehen neben den Top-Ridern auch die Nachwuchsfahrer der Klassen Junior Enduro und Youth Enduro sowie die Damen auf die gleiche Strecke, und zweitens gibt es für die ganz kniffligen Passagen Umfahrungen. Des Weiteren versichert der Veranstalter, dass alles fahrbar ist und ausreichend Helfer am Streckenrand postiert sein werden. Also, wer einmal gemeinsam mit den Stars der Szene im Oktober am „Novemberpokal“ teilnehmen möchte, keine Scheu. Infos, Ausschreibung und Anmeldeformular findet man unter http://www.novemberpokal.de/index.php/endurogp-world-championship-2018/#fahrerinfos.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.